Fragen zum Thema Freie Trauung vom Experten beantwortet

„Was ist eine Freie Trauung? Warum braucht man das? Wie läuft das so ab? Wo macht man eine Freie Zeremonie?“ Das sind die häufigsten Fragen, die uns auf Messen und in unserem Umfeld begegnen. Meist haben die Menschen, die uns danach fragen bisher noch nichts davon gehört oder darüber keine weiteren Gedanken gemacht.

In der Regel verbinden wir mit einer Hochzeit den Gang zum Standesamt. Das ist notwendig um die rechtlichen Belange zu regeln und hat auch steuerlich seine Begründung. Anschließend ging es in der Vergangenheit in die Kirche. Doch bei der Mehrheit der Paare ist das heute nicht mehr der Fall.

Freie Trauung: Das Plus zum Standesamt

Doch sind viele Gäste nicht auf dem Standesamt dabei und wenn Sie am Ort der Hochzeitsfeier erscheinen haben diese den eigentlich Akt der Eheschließung nicht erlebt. Auch ist es dem Brautpaar meist wichtig sich seine Liebe, und damit das Versprechen sich an einander zu binden, vor allen Gästen zu geben.

Das genau holt die Freie Trauung ab. Hier gibt sich das Brautpaar in einer Zeremonie ein Versprechen oder Ja-Wort. Der Hochzeitstheologe erklärt das Paar dann aufgrund Ihres Versprechens zu Mann und Frau. Dies ersetzt die standesamtliche Trauung aber nicht.

freier Theologe Hochzeit

 Ablauf und Inhalte: So individuell wie das Paar

Der Ablauf der symbolischen Zeremonie ist sehr unterschiedlich. Dennoch gibt es einige Elemente die fest eingeplant werden sollten. Sinnvoll im Ablauf sind die Begrüßung und das Schlusswort sowie selbstverständlich eine persönliche Ansprache. Die Rede nimmt in der Regel den größten Teil ein. Hier wird über das Brautpaar gesprochen. Die Informationen dazu bekommt der Redner in umfangreichen Gesprächen mit dem Brautpaar. Da der Ablauf vollkommen frei gestaltet werden kann, ist es wichtig zu wissen, was das Paar im Einzelnen möchte. Wünscht es sich religiöse Elemente, sollen die Gäste eingebunden werden oder soll ein Lieblingslied gespielt werden? All das kann eingebunden werden. Für die Dauer der Zeremonie sollten je nach Ablauf zwischen 30 und 60 Minuten eingeplant werden. Sie sollte aber in keinem Fall die Stunde überschreiten. Egal wie gut die Zeremonie ist, sie wird dann einfach zu lang.

freie Trauung

Fast überall – Der Freie Redner kommt dorthin

Auch der Ort ist völlig frei wählbar. Der Hochzeitstheologe kommt den Ort, den das Paar ausgewählt hat. Sei es an einem Strand, auf einem Berg, einer grünen Wiese oder auch zu Hause im Garten. Ebenfalls kommen auch private Kirchen oder festlich geschmückte Räume in Frage.

hochzeits-schlosshotel-lerbach

Kosten für die Freie Trauung

Die schwierigste Frage ist die nach dem Preis. Zwischen 600 und 1000 Euro sollten einkalkuliert werden. Aber nach oben offen geht immer und sicherlich ist es auch möglich günstigere zu finden. Der Preis entscheidet sicher nicht über die Qualität, doch ist häufig ein Preisunterschied in der Gestaltung der Rede zu erkennen. Werden nur persönliche Elemente in die Rede eingebaut oder ist sie vollständig individuell? Beachtet werden muss, dass der Freie Redner sich in der Regel nur um die Zeremonie kümmert. Die Planung rund um den Tag liegt weiterhin in der Hand des Brautpaares oder Hochzeitsplaners.

Redner Hochzeit

Entscheidend ist die Sympathie

Doch letztendlich sollte eines bei dem Zeremonienmeister entscheidend sein. Die Sympathie! Stimmt die Chemie, oder nicht? Wenn die Chemie passt, dann wird die Freie Trauung immer ein unvergessliches Ereignis.

freier Redner Hochzeit

Erhalte wertvolle Tipps für deine perfekte Hochzeit!

Trage dich einfach ein und vermeide Fehler bei deiner Hochzeitsplanung.

Autor Ralf

Seit 2009 bin ich tätig als Freier Theologe und gebe als Trainer Seminare im Bereich Kommunikation und Verhandlungen.Da mich die Nachfrage an Freien Trauungen sehr schnell überrollte gründete ich die Firma Elcheroth Zeremonien. Mit einem schnell wachsenden Team von Hochzeitstheologen bieten wir deutschlandweit symbolische Hochzeiten an.