Hochzeit Köln St. Heribert Kirche

Hochzeit mit Domblick

Eine Hochzeit mit Domblick, direkt am Rhein, in der 27ten Etage über den Dächern von Köln ist schon was Feines. Eine traumhafte Kirche und ein Fotoshooting in der Natur im Rheinpark. Und dann auch noch gutes Essen und eine tolle Hochzeitsgesellschaft. Klingt unmöglich? Ich durfte im August bei einer solchen Traumhochzeit dabei sein. Da machten auch die 37 Grad, der Regen und das kurze Gewitter nichts mehr aus 😀

Hochzeit mit Farbmotto rot schwarz

Zunächst führte uns der Plan in die wunderschön dekorierte St. Heribert Kirche in Köln, in der uns schon der Bräutigam Simon erwartete. Die Aufregung merkte man ihm, bis seine Braut mit dem schicken Brautwagen vor fuhr, kaum an. Doch ich glaube bei dem Anblick seiner schönen Frau blieb auch ihm mal kurz das Herz stehen. Die katholische Kirche in Köln Deutz ist sehr groß und daher wunderbar für eine große Hochzeitsgesellschaft. Um den imposanten Altarbereich gibt es Sitzbänke von 3 verschiedenen Seiten. Der Mittelgang ist schön breit, also perfekt für die Braut.

Aber bevor die Braut kam wurden wir bereits von der Hochzeitsgesellschaft überrascht, die alle farblich abgestimmte Kleidung in schwarz und rot trugen. Das ergab nicht nur in der Kirche und auf der Feier ein echt cooles Bild, sondern auch nach der Trauung das farblich perfekte Gruppenfoto.

Schöne Kirchen für die Hochzeit in NRW findest du ebenfalls in meinem Blog.

Hochzeit in der St. Heribert Kirche

Gemeinsam schritt das Paar in die Kirche und wurde von allen Gästen sehnlichst erwartet.

Die Trauung war relativ kurz, aber dennoch sehr persönlich und emotional. Nach der Trauung wurde das Brautpaar von den Gästen mit Seifenblasen begrüßt und gefeiert. Ein witziger Zufall war es, dass sich unabhängig eine Gruppe junger Leute vor der Kirche für einen Tanz getroffen hat. Somit war also auch gleich für Musik und Unterhaltung gesorgt und das zum Nulltarif!

Der Sektempfang war fußläufig zu erreichen und fand in einem Lokal direkt am Rhein statt. Dort konnten sich die Gäste erst einmal ausruhen, die Sonne genießen und genügend trinken. Der Service war leider trotz vorheriger Absprache mit den vielen Gästen überfordert und die Hitze tat ihr übriges, sodass alle froh waren zeitnah zur eigentlichen Hochzeit mit Domblick wechseln zu können.

Fotoshooting im Rheinpark bei Hitze und Regen

Nach dem Sektempfang fuhren wir zum Fotoshooting in den Rheinpark und wurden promt in der ersten Minute mit Regen begrüßt. Aber das machte dem Brautpaar nach dem ersten Regenguss wenig und so konnten wir doch los legen. Es gab viele tolle Hintergründe und Perspektiven und das Paar war offen für jede Idee. Glücklicherweise verzogen sich die Regenwolken innerhalb von ein paar Minuten wieder.

Feierlocation mit Domblick

Es ging also weiter in die Feierlocation: KölnSky in der 27ten Etage. Der hochmoderne Aufzug brachte uns innerhalb von ein paar Sekunden hoch hinaus. Es war wirklich beeindruckend dort oben zu stehen, über Köln schauen zu können und den Dom von oben zu sehen. Vermutlich gibt es keine bessere Location für eine Hochzeit mit direktem Domblick. Weitere Hochzeitslocations in NRW findest du in meinem Blog. Ein ziemlich cooler Ausblick, welcher im Laufe des Abends immer schöner wurde und bei den Gästen ein beliebtes Fotomotiv war. Der Sonnenuntergang hinter der Stadt war wie bestellt. Immerhin kann nicht jeder von sich behaupten  seine Hochzeit auf knapp 90 m Höhe gefeiert zu haben.

Die Dekoration war natürlich farblich abgestimmt und wurde von der Trauzeugin gemacht, die von Beruf Dekorateurin ist. Alles passte perfekt zusammen und wurde durch die rot gekleideten Gäste zu einem Kunstwerk. Nach einigen persönlichen und sehr emotionalen Ansprachen von Familienmitgliedern vom Brautpaar wurde die Vorspeise serviert und zum Hauptspeisen-Buffet geladen. Anschließend wurde die Hochzeitstorte angeschnitten, welche aus einer kleinen Torte und einem separaten Etagere mit Cupcakes bestand. Zusätzlich gab es ein kleines Nachspeisenbuffet.

Photobooth im KölnSky

Viele Gäste der Hochzeit konnte man im Photobooth wieder finden. Es ist jedes mal erstaunlich, wie kreativ die Gäste dabei werden und wie viele neue Ideen entstehen. Egal ob jung oder alt, alle haben Spaß daran. Das Photobooth konnten wir diesmal direkt im Eingangsbereich aufbauen und somit führte kein Weg daran vorbei. So stand  jeder der Gäste mindestens ein mal vor der Kamera. Die Accessoires wurden von der Braut selbst gebastelt, wie z.B. Kölsche Sprüche auf Karten.

Brautpaar eröffnet die Tanzfläche

Der Hochzeitstanz war sehr emotional und ging nahtlos in den Tanz mit den Eltern über. Die Gäste konnten die Eröffnung der Tanzfläche scheinbar kaum erwarten, denn in der ersten Sekunde des nächsten Liedes stürmten sie auf direkt drauf los und ließen den Gefühlen freien Lauf. Egal ob jung oder alt, fast jeder ließ die Hüften schwingen.

Zusammenfassung

Es war eine wunderschöne und gelungene Hochzeit mit tollen Gästen und einem tollen Brautpaar. So war es fast schon schade, als wir letztendlich mit der Fotoreportage gegen 23 Uhr fertig waren und mit dem Aufzug wieder nach unten fuhren. Das war bisher meine erste Hochzeit mit Domblick, aber hoffentlich nicht die letzte. An den tollen Ausblick kann man sich gut gewöhnen.

Erhalte wertvolle Tipps für deine perfekte Hochzeit!

Trage dich einfach ein und vermeide Fehler bei deiner Hochzeitsplanung.

mm

Autor Malte Reiter

Malte Reiter (33) ist Unternehmens- und Hochzeitsfotograf. Er fotografiert seit dem 18. Lebensjahr gewerblich für diverse Firmen und Privatleute. Im Januar 2012 eröffnete Malte Reiter sein erstes Fotostudio.Seit April 2016 besitzt er eine umgebaute Kirche als modernes Fotostudio.

Mehr über den Fotografen

One thought on “Hochzeit mit Domblick

Comments are closed.