Hochzeit in der Kluterthöhle Ennepetal

Als Hochzeitsfotograf hab ich ja schon viele besondere Hochzeiten erlebt, doch ab und zu gibt es dann immer noch Paare die mit etwas völlig Neuem aufwarten, Denise und Christian zum Beispiel, die beiden haben in der Kluterthöhle geheiratet. Premiere für mich: Die erste Hochzeit in einer Höhle. Wer jetzt an kalt und nass denkt, der liegt genau richtig 😀

Zunächst trafen die Hochzeitsgäste ca. 20 Minuten vor der Trauung am Höhleneingang ein. Das Wetter war bestens und um die 20 Grad mit blauem Himmel. Wer jetzt denkt, das ist bei einer Hochzeit in einer Höhle unwichtig, der irrt, denn wenn es ein paar Tage vorher oder am selben Tag regnet, kann es ungemütlich werden. Der Regen sickert durch die Felswände und es können schnell größere Pfützen entstehen. Vom heruntertropfenden Wasser und dem Schlamm mal ganz abgesehen. Bei der Hochzeit von Denise und Christian war es für die Verhältnisse also recht trocken. Lediglich hinter der Standesbeamtin gab es noch eine Pfütze über die ich vorsichtig hinüber steigen musste.

Kleidungstipps für die Hochzeit in der Höhle

Mit ein bisschen angepasster Vorbereitung kann man sogar schön im weißen Kleid heiraten. Logischerweise sollte das Kleid eher ein kürzeres sein. Beim Kauf sollte man auf dickeren/ wärmeren Stoff Wert legen und ein Bolero oder Jäckchen dazu nehmen. Kein must have, aber sehr praktisch und witzig sind weiße Gummistiefel für die Braut. Warme Socken sind auf jeden Fall empfehlenswert. Gäste sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen, da in der Höhle konstante 10 Grad Celsius herrschen. Da ich sonst auf Hochzeiten Lederschuhe, Hemd und eine schicke Hose trage, war diese Kleidung für mich anfangs ungewohnt, bei der Trauung jedoch war ich nach wenigen Minuten froh mich passend für diese Bedingungen gekleidet zu haben.

IMG_7801

Ablauf der Trauung

Nachdem die Standesbeamtin die Gäste in der Höhle kurz begrüßt hat, kam das Hochzeitspaar unter Begleitung eines Saxophonisten herein. Selbst die Standesbeamtin der Stadt Ennepetal sagte, dass Sie erst zum zweiten Mal ein Paar in der Kluterthöhle traute. Die Trauung war sehr authentisch und locker gehalten. Zwischendurch gab es noch 1-2 Lieder von dem Saxophonisten, den ich persönlich in der Höhle für zu laut empfand. Eine gute Sängerin wäre vielleicht eine bessere Wahl zur dezenten Untermalung der Zeremonie. Zum Abschluss schockte die Standesbeamtin das Paar und die Gesellschaft noch mit dem Spruch: “Auch wenn es Ihnen gut gefallen hat, möchte ich Sie nie wieder sehen, zumindest nicht für eine weitere Trauung.” Nach den Gratulationen gab es für die Gesellschaft eine kleine Führung durch die Höhle und mit dem Paar machte ich ein etwas anderes Fotoshooting.

Kurz was zur Fototechnik

Fotografieren in einer Höhle ist eine Herausforderung, die nur ein erfahrener Fotograf meistern kann, also sollte man dies bei seinen Überlegungen mit einplanen. In der einen oder anderen Kirche bzw. Standesamt ist es oft schon nicht allzu hell, aber wie man sich denken kann, ist es in einer Höhle noch mal etwas ganz anderes. Das menschliche Auge hat den Vorteil, dass es sich selbst an sehr dunkle Situationen mit der Zeit gut anpassen kann.

Die Kameratechnik ist inzwischen auch schon sehr weit voran geschritten doch irgendwann gibt es auch hier Grenzen. Diese Grenzen kann man umgehen indem man zB sein eigenes Licht in Form von externen Blitzgeräten mitbringt. Da viele moderne Hochzeitsfotografen bewusst und in den meisten Fällen richtigerweise auf Blitzlicht verzichten, kann sich hier jedoch die Spreu vom Weizen trennen. Wer einfachheitshalber nur den Blitz auf die Kamera steckt wird keine schönen Bilder erhalten, da das Licht mit der Entfernung abnimmt und so der Hintergrund meist komplett schwarz wird. Es ist ratsam als Fotograf entfesselt zu blitzen und im besten Fall mit einem zweiten oder sogar dritten Blitz zu arbeiten um eine Plastizität und spannende Beleuchtung zu erhalten.

Fazit

Das man in einer Höhle heiratet würde ich auf jeden Fall als ausgefallen betiteln. Wer eh vor hat im kleinen Kreis sich das JA-Wort zu geben und etwas außergewöhnliches sucht, für den ist das genau das Richtige. Allzu zimperlich darf man aufgrund der Witterungsbedingungen jedoch nicht sein.

Erhalte wertvolle Tipps für deine perfekte Hochzeit!

Trage dich einfach ein und vermeide Fehler bei deiner Hochzeitsplanung.