Feuerwerk Rhein in Flammen 2014 Bonn Rheinauen

Auch in diesem Jahr bildete am ersten Samstag im Mai das stimmungsvolle Feuerwerk in den Bonner Rheinauen das große Finale von Rhein in Flammen. In den Medienberichten wurde von Rekordzahlen geschrieben, jedoch hatte ich das Gefühl, dass sich die Rheinauen, speziell die Wiese direkt am See, erst spät mit Menschen füllten.

Normalerweise habe ich um 16 Uhr keinen Parkplatz (Adresse für’s Navi: Martin-Luther-King Str.) in der Nähe gefunden, doch diesmal war es gar kein Problem. Vielleicht lag es daran, dass zwar die Sonne schien, aber durch den Wind war es recht kühl. Die Wartezeit bis zum Feuerwerk, welches um 23.15 Uhr begann, verbrachte ich mit 1-2 Spaziergängen über die Kirmes und Gesprächen mit Menschen, die wie ich jedes Jahr an der gleichen Stelle ihre Kamera positionierten. Die späte Uhrzeit bei Rhein in Flammen kommt zustande, da es entlang des Rheins mehrere Feuerwerke gibt. Optimal für die Leute auf den Schiffen, die so viele Feuerwerke an einem Abend sehen können. Nachteil für mich als Feuerwerksfan und Fotografen ist, dass man kein Feuerwerk, das Finale in den Rheinauen ausgenommen, nie von Anfang bis Ende sieht. Durch die ständige Bewegung der Schiffe ist es auch so gut wie nicht möglich verwacklungsfreie Langzeitbelichtungen von den Feuerwerken zu machen.

20 Minuten Feuerwerk die es in sich haben

Die Feuerwerksshow begann mit einigen großen Salutbomben, welche recht eindrucksvoll im Bauch drückten. Des weiteren gab es schöne Mehrschlagzylinder und tolle Feuerwerksbilder zu sehen. Eine Neuheit waren auf Steigern/ Hebebühnen angebrachte Singleshots, also Einzelschüsse, die in ca. 15m Höhe  einen 360° Kreis geschossen haben. Der anfangs störende Wind, fehlte leider beim Feuerwerk, daher zog der Rauch nur schlecht ab und ein paar Effekte verloren an Brillanz. Nach ungefähr 20 Minuten war die Show vorbei. Die Stunde Anfahrt und 7 Stunden warten haben sich auf jeden Fall wieder gelohnt. Ein absolut empfehlenswertes Feuerwerk, bei dem auch die Atmosphäre angenehm ist.

weco feuerwerk bonn