bewerbungsfotos waehrend corona im fotostudio mit viel platz

Bewerbungsfotos während Corona – Das muss beachtet werden

Das wichtigste vorweg: Während Corona dürfen Bewerbungsfotos gemacht werden. Gerade in der aktuellen Zeit merke ich als Fotograf für Bewerbungsfotos, dass die Menschen sich vermehrt mit dem Thema Bewerbung befassen. Manche Kunden überlegen schon länger die Firma oder gar den Beruf zu wechseln und haben nun die Zeit dafür. Andere wiederum sind in Kurzarbeit und benötigen daher Bewerbungsfotos. Was man während Corona bei den Bewerbungsfotos beachten muss, erkläre ich in den nächsten Schritten.

Terminvereinbarung für Bewerbungsfotos während Corona

Bei diesem Punkt gibt es kaum Änderungen im Vergleich zu einem Fotoshooting „vor“ Corona. Für Bewerbungsfotos nehme ich mir immer ausreichend Zeit und wir vereinbaren gemeinsam telefonisch einen Termin. Die Beratung bezüglich der optimalen Kleiderwahl für Bewerbungsfotos und was Sie beim Bewerbungsfoto beachten müssen erfolgt ebenfalls am Telefon.

ingenieur bewerbungsfoto kleidung

Diese Regeln gelten während Corona für Bewerbungsfotos

Im Fotostudio gelten die inzwischen bekannten Corona-Regeln:

  • mind. 1,5m Abstand
  • Maske (optimal FFP2) beim Eintreffen und Herausgehen sowie beim gemeinsamen Betrachten der Bilder am PC
  • Hände waschen und / oder desinfizieren
  • im besten Fall keine Begleitperson mitbringen, falls notwendig nur aus selben Haushalt erlaubt
  • möglichst kontaktlos per Überweisung bezahlen
  • die Kontaktdaten werden für eine mögliche Corona-Nachverfolgung gespeichert
bewerbungsfotos waehrend corona handdesinfektion im Studio

Platz ist vorhanden: Fotostudio in ehemaliger Kirche

Da sich mein Fotostudio in einer ehemaligen Kirche befindet, haben wir bei ca. 4m Deckenhöhe ein großes Luftvolumen. Vor und nach jedem Kunden lüfte ich entsprechend. Je nach Länge des Fotoshootings lüfte ich auch zwischendurch. Durch die vier Bodentiefen Fenster im Studio geht das auch sehr schnell.

bewerbungsfotos waehrend corona fotostudio mit viel platz und abstand

Unabhängig von Corona nutze ich bei Bewerbungsfotos fast immer einen Reflektor und eine Festbrennweite. Dadurch entsteht automatisch ein Abstand von ungefähr 2m. Ich trage während des Fotoshootings natürlich immer eine FFP2-Maske. Die FFP2-Masken kommen übrigens aus Wuppertal und können vor Ort bei meiner Frau im 10er Pack erworben werden.

Zusammenfassung

Wie man sieht ist es kein Problem Bewerbungsfotos während Corona zu machen. Es müssen lediglich ein paar Dinge beachtet werden. Nach ungefähr einem Jahr haben sich die meisten wohl an diese Vorgaben gewöhnt und einem Fototermin steht nichts mehr im Wege. Falls Sie noch Fragen haben oder einen Termin für Bewerbungsfotos vereinbaren möchten, melden Sie sich gerne bei mir.

mm

Autor Malte Reiter

Malte Reiter (33) ist Unternehmens- und Hochzeitsfotograf. Er fotografiert seit dem 18. Lebensjahr gewerblich für diverse Firmen und Privatleute. Im Januar 2012 eröffnete Malte Reiter sein erstes Fotostudio.Seit April 2016 besitzt er eine umgebaute Kirche als modernes Fotostudio.

Mehr über den Fotografen